diashow_04
diashow_02
diashow_05
diashow_08
diashow_03
diashow_07
diashow_06

AUFBAUSTUFE

Inhalte des Curriculums der Aufbaustufe

 Die Schwerpunkte des Curriculums der Aufbaustufe beziehen sich auf:

*  Inhalte und Anwendung verschiedener Ansätze der Tanztherapie
*  die Anwendung der Tanztherapie bei unterschiedlichen Klientengruppen
*  "Laban/Bartenieff Bewegungsstudien" und "Kestenberg Movement Profile" für          Bewegungsdiagnostik und -interventionen
*  Entwicklungspsychologische und entwicklungsmotorische Konzepte
*  Supervision zur eigenen tanztherapeutischen Arbeit bzgl. Bewegungspräferenzen und Bewegungsmuster
*  Bewegungsempathie, Widerstand, Übertragung und Gegenübertragung unter dem Gesichtspunkt der Bewegungsanalyse
*  Konflikte in der TherapeutInnenrolle

3. Ausbildungsjahr:
Grundlagen unterschiedlicher psychotherapeutischer Richtungen im Kontext von Tanztherapie und verschiedenen Krankheitsbildern mit deren tanztherapeutischen Interventionsmöglichkeiten
1. WE: Kennenlernen eigener und fremder Bewegungspräferenzen
2. WE: Therapieplanung
3. WE: Objekt-Beziehungstheorie und Tanztherapie mit Borderline- Klienten
Intensivwoche:
Modelle pathologischer Entwicklungsprozesse unter dem Gesichtspunkt frühester Beziehungserfahrungen - Einführung in das KMP
4. WE: Systemisch orientierte Tanztherapie
5. WE: Psychosomatische Erkrankungen und Abwehrmechanismen auf der Bewegungsebene
6. WE: Tanztherapie mit Depressiven; indiv. Feedback zu Fähigkeiten u. Schwächen als AnleiterIn

4. Ausbildungsjahr:
Begleitung der tanztherap. Arbeit der TeilnehmerInnen durch Supervision, Theorie u. Praxis
7. WE: Suchterkrankungen und Supervision
8. WE: Gestalttherapeutisch orientierte Tanztherapie
9. WE: Tanztherapeutische Einzelarbeit: Prinzipien und Arbeitsweisen
10. WE: Psychoanalytisch orientierte Tanztherapie mit Neurotikern
11. WE: Abschlussklausur, Bewegungsarbeit mit intensiven Gefühlen sowie Supervision
12. WE: Prozessorientierter Rückblick, Vorbereitung auf die schriftliche Hausarbeit

Abschlußkolloquium: Praktische Demonstration zu einer spezifischen Aufgabenstellung; mündliches Abschlußgespräch